Die vier Jahreszeiten

Warum gibt es Jahreszeiten?
Wann ist Herbstanfang?
Was ist der Herbst?
Welche Farben stehen für den Herbst?
Welches Brauchtum gibt es im Herbst?
Was ist im Herbst im Garten los?

Diese und viele weitere Fragen werden in Reportagen, Rätseln, Cartoons und Bastelideen zu Frühling, Sommer, Herbst und Winter kindgerecht, spannend und unterhaltsam erklärt.

 

 

Sind Sie neugierig darauf, wie Frühling, Sommer und Winter aussehen? Dann fordern Sie das Musterpaket an!



Wetterkapriolen

Frost im Mai, blühende Bäume im Dezember, Schnee im August – die Jahreszeiten scheinen aus den Fugen zu geraten. Aber aus der Reihe tanzende Klimaphänomene gibt es schon immer. Zum Beispiel die Eisheiligen Pankratius, Servatius und Bonifatius.

Warum haben die so seltsame Namen?
Was hat es mit ihnen auf sich?
Und wer ist die Kalte Sofie?

 

Oder:


Was ist Aprilwetter?
Macht wirklich die Frau Holle den Schnee?
Wieso gibt‘s im Herbst Stürme?

Wer das alles wissen will, erhält von Wetterhexe Quendolynn die Antwort!


Brauchtum und Traditionen

Der Jahreslauf ist geprägt von Brauchtum und Traditionen. Kinder lieben die Geheimnisse der Vergangenheit und sind begierig, mehr darüber zu erfahren. Die Kinder sind es auch, die sie der Zukunft weiterreichen können.

Und Sie wissen ganz bestimmt, wann die Hexen auf den Blocksberg reiten, um mit dem Teufel zu tanzen. Oder wann und wo dieser bunte, lustige Schelm hier auftaucht.

 

Erraten Sie auch, wer die gruselige Gestalt unten ist? Und kennen Sie ihren Namen? Dann können Sie auch sagen, wann und wo sie erscheint.


Märchen und Sagen

Bleiben wir bei den Wesen aus der „Anderswelt“. In Märchen wird ja viel von ihnen berichtet. Von Nixen beispielsweise hat jeder schon gehört. Ganz zu schweigen von Feen, Drachen, Trollen oder Einhörnern, von Butzemännern, Zauberern, Wichteln und Klabautermännern.

Aber wer weiß, ob die gut oder
böse sind, wann und wo sie
auftauchen oder wie sie wirklich
aussehen…

…und kennen Sie diesen nassen,
dicken, grünen Gesellen hier?

Nein? Dann ist es wirklich ratsam,
dass Sie mal einen Blick in
unseren Fundus werfen!

Lieder…

Verstaubt und fad? Wir holen sie trotzdem aus dem Keller. Denn die alten Lieder sind schön! Zu jedem Anlass und zu jeder Jahreszeit gibt es sie. Wenn man ihre Texte und Melodien mal im Kopf hat, sind sie jederzeit abrufbereit. Einfach lossingen, seinen Gefühlen freien Lauf lassen und selber Verse reimen. Das ist lustig und macht Spaß!

…und Gedichte

Es war einmal ein Wildschwein,
das wollte nicht mehr wild _ _ _ _.
Drum zog es um in eine Stadt,
und war zunächst mal richtig platt.

Dort ging es dann gleich zum Frisör,
der holte schnell die große Scher’.
Das Wildschwein wurde glattrasiert,
und nachher auch noch manikürt.
Auch bei Frau Sissy im Balett,
fand es das Wildschwein wirklich _ _ _ _.

Es wurde schlank und schön und fein,
doch irgendwie war es _ _ _ _ _ _.
Das Heimweh wuchs, der Wald war fern.
„Im Schlamm mich suhlen würd‘ ich _ _ _ _.“
Die Sehnsucht ließ ihm keine Ruh,
am Morgen lief es waldwärts _ _.
Es sprang sogleich in seinen Teich hinein,
„Wie schön, ein wildes Schwein zu _ _ _ _.“

Sogar zum Fertigraten und -reimen!


Leib und Seele

Glück, Angst, Wut, Freundschaft, Trauer, Freude, Mobbing, Liebe...Kinder dürfen mit ihren Gefühlen nicht alleine gelassen werden. Deshalb gibt‘s Sofie Sofa, die Zeitungsfee. Sie nämlich interviewt den Psychologen Herrn Professor Doktor Schlomo Schlau. Er hat zu allen Problemen eine Lösung parat, gibt Tipps und muntert auf.

 

 

Was tun bei Schnupfen, Halsweh oder Bauchzwicken? Und was hilft, wenn man nicht gut einschlafen kann? Die Antworten kennt Doktor Schniefrich Schneuz.

Sprechstunde nach Vereinbarung!


Feste feiern

Dreikönigstag, Fastnacht, Ostern, Pfingsten, Sommersonnwende, Erntedank, Martinstag, Nikolaus, Advent, Weihnachten und Silvester – Wally Wolle lässt sich in jedem Jahr etwas Neues zu diesen oder anderen Festen einfallen und hat für jeden Anlass schöne Bastelideen, Geschenketipps, Rezepte, Rätsel und vieles mehr.

 

Feiern Sie mit!

Wallys Bauernregeln

Humorvoll, unterhaltsam, anregend, nachdenklich – jeden Monat gibt‘s eine
bunte Bauernregel, die auf die Ereignisse des bevorstehenden Monats hinweist.

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

© Text, Illustrationen und Layout: Christine Schreiber

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.